Nie wieder Zinsen

Wie Sie in der Nullzins-Eiszeit immer noch Geld verdienen können

Hardcover, 208 Seiten
Erschienen: Mai 2017
Gewicht: 427 g
ISBN: 978-3-95972-054-0
19,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
sofort lieferbar

Aus dem Inhalt

Wir leben in einer Zeit der Superlative. Die Staatsverschuldung der entwickelten Industrieländer hat das höchste Niveau seit Ende des Zweiten Weltkriegs erreicht. Leitzinsen von null oder nahe null Prozent in Kombination mit Anleihenkäufen haben das Zinsniveau auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen gedrückt. Dies entlastet zwar die Staatshaushalte, nimmt dem Sparen aber jeglichen Sinn.

Die Niedrigzinsen halten zu viele Zombie- Unternehmen und -Banken am Leben, was zu Überkapazitäten und Preisdruck führt. Niedrigere Margen sind die Folge. Es bleibt weniger Spielraum für Lohnerhöhungen. Stagnierende Einkommen wiederum beeinträchtigen den Konsum und somit das Absatzpotenzial der Firmen.

Das Nullzins-Niveau legt Wirtschaft und Börse auf Eis, denn das Geldmengenwachstum kommt in der Realwirtschaft nicht an. Gerhard Massenbauers Kapitalmarktgleichung bringt das auf den Punkt:
0 % Zinsen
+ 0 % Investitionsneigung
+ 0 % Wirtschaftswachstum
--> 0 % Anlageertrag – Kosten – Inflation

In diesem Buch zeigt Gerhard Massenbauer deshalb erstmals neue Wege der Geldanlage auf, mit denen sich in der Nullzins-Eiszeit trotzdem noch Geld verdienen lässt.

Über den Autor

Gerhard Massenbauer
Gerhard Massenbauer ist Österreichs erfolgreichster Währungsexperte und hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Beobachtung und Analyse von Devisen- und Kapitalmarkttrends. Dabei fokussiert er sich auf Trendbrüche, also »Stimmungswechsel« an der Börse, die große Kursveränderungen bedingen. Im deutschsprachigen Raum ist der Wiener Vermögensverwalter damit einer der wenigen Devisentrendexperten.

NEWSLETTER FINANZBUCH VERLAG

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.