In Marya Hornbachers Kopf ist alles anders: Plötzliche Euphorie wird von einer Flut dunkler Gedanken abgelöst, es gelingt ihr kaum, ihren Verstand zu kontrollieren. Seit ihrer Kindheit wird sie von wahnhaften Episoden verfolgt, doch viel zu lange wurde nur ein Symptom ihrer Krankheit behandelt – ihre lebensbedrohliche Magersucht. Erst nach einem Suizidversuch erhält sie, als sie längst erwachsen ist, die erlösende Diagnose: bipolare Störung. Schonungslos offen ...
Gefangen in meinem Selbst

Mein Leben mit einer bipolaren Störung

Themenwelten

Neuheiten

Demnächst

Toptitel

Newsroom

Personalisierte Produktinformationen