Rocky

Unbeugsam bis zur letzten Runde. Die erweiterte Autobiografie

Hardcover, 464 Seiten
Erschienen: Dezember 2018
Gewicht: 786 g
ISBN: 978-3-7423-0948-8
19,99 €
inkl. MwSt.
sofort lieferbar
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands

Aus dem Inhalt

Graciano »Rocky« Rocchigiani war Deutschlands streitbarster Boxer. Er zählte zu den prägenden Charakteren seines Sports, bis heute ist er jüngster deutscher Profiboxweltmeister aller Zeiten. Im Ring kämpfte er so erbittert wie im Privatleben. Er war ein Mann der Extreme – Drogenexzesse, Eskapaden und Knast. Wo er hinkam, polarisierte er. Doch ob geliebt oder gehasst, Rocky faszinierte.
Sein tragischer Tod im Oktober 2018 bewegte die Menschen. Zu seinem Andenken enthält dieser Band Rockys Autobiografie, die um mehr als 40 Gastbeiträge und neue Fotos erweitert wurde. Erstmals äußert sich seine Tochter Janina Michalke mit bewegenden Worten über ihren Vater. Ehemalige Gegner, Freunde und Wegbegleiter erzählen ihre ganz persönlichen Rocky-Storys. Dabei zeichnen sie ein überraschendes Bild von einem großen Kämpfer und charismatischen Mann, der bis zu seiner letzten Runde unbeugsam blieb.

Mit Gastbeiträgen von Rockys Tochter Janina, Heiner Lauterbach, Henry Maske, Regina Halmich, Axel Schulz, Arthur Abraham, Dariusz Michalczewski, Sven Ottke, Chris Eubank, Ulli Potofski, Til Schweiger, Oktay Urkal, Tobias Drews und vielen mehr

Über die Autoren

Ralf Grengel ist Sportjournalist, Autor und Vorstand der powerplay medienholding AG mit Sitz in Berlin. Er berichtete unter anderem von Fußball-Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen. In den 1980er- und 1990er-Jahren begleitete er als Hörfunkreporter Rockys Karriere. Grengel ist verheiratet und Vater einer Tochter.
René Hiepen ist Produzent, Regisseur und ein ehemaliger TV-Moderator und Box-Kommentator. Hiepen kommentierte den letzten Profifight von Graciano Rocchigiani gegen Thomas Ulrich und überzeugte Rocky 2007 seine Autobiografie zu veröffentlichen. René Hiepen ist seit 2010 TV-Manager des Berlin-Marathon und produzierte mit Til Schweiger den Kinofilm Schutzengel.
Graciano »Rocky« Rocchigiani ist auf den Straßen Berlins groß geworden und zu einem der streitbarsten deutschen Sportidole geworden. 20 Jahre lang stand Rocky als Profi im Boxring, begeisterte die Massen durch sein Kämpferherz. Die TV-Übertragungen seiner Ringschlachten zogen in den 1990er-Jahren bis zu 19 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Am 1. Oktober 2018 kam er auf tragische Weise in Italien ums Leben.

Personalisierte Produktinformationen

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.