Die Nullzinsfalle - Nachhaltiger Vermögensaufbau in einem nicht nachhaltigen Geldsystem

Die Nullzinsfalle

Nachhaltiger Vermögensaufbau in einem nicht nachhaltigen Geldsystem

Softcover, 200 Seiten
voraussichtlich ab November 2017 lieferbar.
ISBN: 978-3-95972-019-9
16,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
Geplanter Liefertermin
November 2017

Aus dem Inhalt

Auch Jahre nach der großen Finanzkrise sind die Folgen längst nicht ausgestanden. Weiterhin fluten die Zentralbanken die Märkte mit billigem Geld. Die Erfolge dieser Politik lassen jedoch weitgehend auf sich warten. Die »All-in-Geldpolitik« der Zentralbanken konnte die Weltwirtschaft noch einmal in die nächste Runde retten und die Lage seither einigermaßen stabilisieren. Doch die Sparer kämpfen immer aussichtsloser gegen die Folgen der Geldschwemme – die Niedrig(st)zinsen.

Ronald Stöferle und Mark Valek, beide Experten auf dem Gebiet des »Austrian Investing«, beschäftigen sich seit Jahren erfolgreich und renditestark mit dem Nutzen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie für die Geldanlage. In ihrem neuen Buch gehen sie gezielt der Frage nach, wie Privatanleger von diesem Ansatz profitieren und nachhaltig Vermögen aufbauen können.

Über die Autoren

Ronald Stöferle
Ronald Stöferle ist Partner der Incrementum AG, die Anlagelösungen auf Basis der Österreichischen Schule der Nationalökonomie anbietet. Zuvor war er sieben Jahre lang im Research-Team der Erste Group in Wien und begann schon 2006 seine jährlich erscheinenden »In GOLD we TRUST«-Studien zu veröffentlichen, die u. a. vom Wall Street Journal als »Goldstandard aller Goldpublikationen« bezeichnet wurden.
Mark Valek
Mark Valek ist Partner der Incrementum AG, die Anlagelösungen auf Basis der Österreichischen Schule der Nationalökonomie anbietet. Davor war er über zehn Jahre lang bei Raiffeisen Capital Management tätig, zuletzt als Fondsmanager in der Abteilung Multi-Asset-Strategien.

NEWSLETTER FINANZBUCH VERLAG

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.