Nicht einmal bedingt abwehrbereit

Die Bundeswehr in der Krise. Komplett überarbeitete und erweiterte Neuausgabe

Hardcover, 288 Seiten
voraussichtlich ab Juni 2021 lieferbar.
ISBN: 978-3-95972-379-4
22,99
inkl. MwSt.
Geplanter Liefertermin
Juni 2021
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands

Aus dem Inhalt

Zum wachsenden Konfliktpotenzial dieser Welt hat die Coronakrise noch gefehlt. Denn die Pandemie rückt die prekäre Situation der Bundeswehr weiter in den Fokus: Personell und organisatorisch pfeift sie aus dem letzten Loch, das Material ist veraltet, die Gerätschaften sind kaum einsatzbereit.
Ausgehend vom desaströsen Status quo unserer Armee legen Josef Kraus und Richard Drexl dar, wie sie seit der Wiedervereinigung nahezu systematisch kaputtgespart wurde. In dieser komplett überarbeiteten Neuausgabe werden auch die neuesten Entwicklungen rund um Corona, den USA-China-Konflikt und die Situation im Mittelmeer genauestens aufgearbeitet.

Über Richard Drexl

Richard Drexl
Richard Drexl ist Oberst a. D. Von 1972 bis 2013 war er Berufssoldat, davon 15 Jahre im Verteidigungsministerium. Als Abteilungsleiter im Waffensystemkommando der Luftwaffe trug er Verantwortung für die Rüstung fliegender Systeme der ganzen Bundeswehr, über 15 Jahre war er Kommandeur verschiedener Einheiten. Seit 2014 ist er ehrenamtlicher Präsident des Bayerischen Soldatenbundes von 1874 e. V.

Über Josef Kraus

Josef Kraus
Josef Kraus, Diplom-Psychologe und Gymnasiallehrer, war 20 Jahre lang Oberstudiendirektor an einem bayerischen Gymnasium. Der Bildungsexperte war ehrenamtlicher Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Mitglied im Beirat für Fragen der Inneren Führung beim Bundesminister der Verteidigung sowie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft.

NEWSLETTER FINANZBUCH VERLAG

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Türkenstraße 89
80799 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.