Die besten Aktien findet man nicht im DAX

Mit der Hoch-Tief-Mut-Strategie zum Erfolg

Hardcover, 240 Seiten
voraussichtlich ab April 2021 lieferbar.
Gewicht: 682 g
ISBN: 978-3-95972-426-5
25,00
inkl. MwSt.
Geplanter Liefertermin
April 2021
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands

Aus dem Inhalt

Viel zu oft konzentrieren sich Anleger nur auf die Unternehmen im deutschen Leitindex. Nicht erst seit dem Wirecard-Skandal bestätigt sich: Das kann ein fataler Fehler sein. Denn die Nebenwerte-Börsenbarometer schlagen den DAX bei der Werte-Entwicklung um Längen.
Beate Sander zeigt in diesem Buch, dass es auch anders geht und über welch enormes Potenzial Nebenwertetitel verfügen. Dabei geht es nicht nur um die deutschen Nebenwerte-Indizes, sondern ebenso um europäische, asiatische und amerikanische Nebenwerte-Aktien, -Fonds und -ETFs.

Über die Autoren*innen

Beate Sander
Beate Sander begann erst im Ruhestand mit Aktien zu handeln. Mit 60 Jahren und 30.000 Euro Startkapital fing alles an. Durch ihre Hoch-/Tief-Mut-Strategie brachte sie es zur Millionärin. Die Bestsellerautorin war als Kommentatorin, Keynote-Rednerin und Interviewpartnerin begehrt und schrieb für BILDplus eine viel beachtete Börsenkolumne. Im September 2020 starb sie im Alter von 82 Jahren.
Uwe Sander
Uwe Sander setzt seit 20 Jahren erfolgreich die Ratschläge seiner Mutter, der Börsen-Oma Beate Sander, um. Von den ersten Aktiengewinnen finanzierte er einen Teneriffa-Urlaub. Der Wirtschaftskundelehrer konnte seinen Schüler/innen jahrzehntelang mit Börsenspielen den Zugang zur Finanzwelt schmackhaft machen. So zeigte sich für ihn bereits zu Beate Sanders Lebzeiten, wie groß ihr Vermächtnis war.

NEWSLETTER FINANZBUCH VERLAG

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Türkenstraße 89
80799 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.