Frederick William Engdahl

Es klebt Blut an Euren Händen

Die geheimen Machenschaften der Öl-Multis

Hardcover, 306 Seiten
Erschienen: August 2012
Gewicht: 570 g
ISBN: 978-3-89879-706-1
24,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
sofort lieferbar

Aus dem Inhalt

Alles dreht sich ums Öl – damals, heute und erst recht morgen und übermorgen. Je knapper der Rohstoff, umso erbarmungs- und skrupelloser tobt der Kampf darum. Wer Öl besitzt, dem gehört die Welt – und umgekehrt. Waren im Ersten und Zweiten Weltkrieg lediglich die Versorgungswege kriegsentscheidend, wird spätestens seit den Golfkriegen um den Zugang zu den Ölquellen selbst, den Nachschub an sich, reichlich Blut vergossen. Daran hat sich nichts geändert und wird sich nichts ändern. Im Gegenteil – so die Feststellung von William Engdahl. In seinem aktuellen Buch geht er zu den Ursprüngen der einseitigen und elementaren Abhängigkeit der westlichen Welt vom Öl als Energieträger Nr. 1 zurück. Heute verschärfen die aufstrebenden Schwellenländer, die neuen »Big Player« wie China oder Brasilien, die Konkurrenz. Sie behaupten massiv und kompromisslos ihre Ansprüche und stecken ihre Einflusssphären mit allen Mitteln ab – nicht zuletzt militärischen. Mit diesen knallharten Fakten konfrontiert uns Engdahl in diesem Buch – zu Recht. Denn alle anderen Vorstellungen und Hoffnungen – zum Beispiel auf alternative Energien als Ersatz – sind nichts als eine Illusion.

Über den Autor

Frederick William Engdahl, 1944 in Texas geboren, ist deutsch-amerikanischer Risikomanagement-Berater, Journalist, Autor und Dozent. Er beschäftigt sich seit über 30 Jahren kritisch und investigativ mit internationaler Öl-, Energie- und Wirtschaftspolitik und verfasst regelmäßig Beiträge über Wirtschafts- und Energiefragen in internationalen Zeitschriften. Engdahl lebt heute als freier Schriftsteller in der Nähe von Frankfurt am Main.

Newsletter FinanzBuch Verlag

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.