Verschenken Sie kein Geld!

Kapitalanlage in der Null-Zins-Phase

Softcover, 144 Seiten
Erschienen: April 2015
Gewicht: 182 g
ISBN: 978-3-89879-908-9
6,99
inkl. MwSt.
sofort lieferbar

Aus dem Inhalt

Die Deutsche Skatbank hat 2014 Geschichte geschrieben: Als erste deutsche Bank verlangt sie von ihren Kunden einen Strafzins. Die elementare Regel unseres Wirtschaftssystems, dass man für gespartes Geld Zinsen erhält, gilt nicht mehr. Für Sie als Sparer hat das dramatische Folgen. Nach Inflation, Steuern und Bankgebühren sinkt Jahr für Jahr die Kaufkraft Ihrer Ersparnisse.

Doch es gibt Auswege. Solide Geldanlagen, die auch heute noch Renditen oberhalb der Inflationsrate abwerfen. Rolf Morrien und Lars Günther stellen kurz und knapp die Chancen und Risiken der wichtigsten Anlageklassen vor, darunter Unternehmensanleihen, Genussscheine, Wandelanleihen, Aktienanleihen, dividendenstarke Aktien, Pfandbriefe und Lebensversicherungen.

Mit dem richtigen Anlagemix entkommen Sie der Zinsfalle. Verschenken Sie kein Geld!

Über die Autoren

Rolf Morrien
Rolf Morrien, Jahrgang 1972, studierte in Münster und Wien Geschichte, Wirtschaft und Politik und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten. Danach war er Redakteur des Dienstes »Aktien-Analyse«. Seit 2002 leitet er den Börsendienst »Der Depot-Optimierer«. Im FinanzBuch Verlag sind von ihm die Börsenbestseller »Börse leicht verständlich«, »Börse ganz praktisch« und »Verschenken Sie kein Geld!« erschienen.
Lars Günther studierte in Münster Geschichte, Germanistik und Philosophie und an der Fernuniversität Hagen Betriebswirtschaftslehre. Seit 2001 arbeitet er als freier Lektor und Autor und war bislang an über 60 Lexika und Sachbüchern beteiligt, hauptsächlich im Bereich seiner Schwerpunktthemen Geschichte, Politik, Wirtschaft und Philosophie.

NEWSLETTER FINANZBUCH VERLAG

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.