Nie waren wir uns so nah

Wie ich meinen demenzkranken Vater noch einmal ganz neu kennenlernte, als ich ihn pflegte

Softcover, 144 Seiten
Erschienen: März 2017
Gewicht: 165 g
ISBN: 978-3-86882-794-1
9,99 €
inkl. MwSt.
sofort lieferbar

Aus dem Inhalt

Bei einem Besuch bei seinen Eltern wird Joachim Schaffer-Suchomel mit der erschütternden Nachricht konfrontiert: Bei seinem Vater, einem pensionierten Schulamtsdirektor, wurde vaskuläre Demenz, eine Form von Alzheimer, festgestellt –
unheilbar und unaufhaltbar. Joachim Schaffer-Suchomel und seine Frau entscheiden sich letzten Endes, den Vater zu sich zu nehmen und pflegen ihn bis zu seinem Tod. In seinem Buch schildert Joachim Schaffer-Suchomel diese bewegende Zeit, die so unglaublich anstrengend und fordernd ist, die Vater und Sohn, deren Verhältnis nie besonders innig war, aber auch auf eine ganz besondere Art wieder einander näher
bringt. Er beschreibt das Leben mit dem erkrankten Vater auf emotionale, aber auch humorvolle Weise und beleuchtet alle Facetten des Lebens mit einem demenzkranken Menschen. Von der Ohnmacht, der Hilflosigkeit, der Wut, aber auch von der innigen Verbindung, die in solch einer Ausnahmesituation entstehen kann.

andere Ausgaben

Über den Autor

Joachim Schaffer-Suchomel
Joachim Schaffer-Suchomel , Diplom-Pädagoge, Persönlichkeitscoach und Autor, geboren 1951, hat sich seit seinem Studium der Pädagogik und Psychologie in den Bereichen Kommunikation und Konfliktlösung fortgebildet. Lange Jahre dozierte er an verschiedenen Universitäten. Er arbeitet heute vorwiegend in der Wirtschaft als Persönlichkeitscoach zur Teamentwicklung und Konfliktlösung.

Personalisierte Produktinformationen

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.