Welches Recht gilt bei Mord im Weltraum?

Skurrile Rechtsfragen, überraschende Urteile und absurde Gesetze

Softcover, 200 Seiten
voraussichtlich ab Mai 2023 lieferbar.
ISBN: 978-3-96905-228-0
15,00
inkl. MwSt.
Geplanter Liefertermin
Mai 2023
Produkt aktuell nicht lieferbar
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands

Aus dem Inhalt

Dürfte der Papst einen Kreuzzug ausrufen? Welches Recht gilt, wenn sich Astronauten auf der Raumstation ISS prügeln? Darf ein Täter, der sich selbst stellt, die Belohnung kassieren, die auf ihn ausgesetzt wurde?
Der deutschlandweit bekannte Rechtsanwalt Christian Solmecke, dessen YouTube-Kanal »KanzleiWBS« über 900.000 Abonnenten begeistert, widmet sich in seinen beliebten Videos immer wieder ganz ungewöhnlichen, abgefahrenen und faszinierenden Rechtsfragen, die er fachlich korrekt beantwortet. In seinem neuen Buch nach dem »SPIEGEL«-Bestseller »Der Taschenanwalt« behandelt er die ungewöhnlichsten Rechtsfragen und Rechtsfälle, mit denen er im Laufe seiner Anwaltskarriere konfrontiert wurde, berichtet von überraschenden Urteilen und verrückten Gesetzen und analysiert spannende hypothetische Rechtsfragen wie »Kann man jemanden mit der Wahrheit beleidigen?« oder »Wo würde Solmecke eine Leiche verstecken?«. »Recht verrückt« versammelt erstaunliches Rechtswissen, das nicht nur Juristen und Jurastudenten interessiert, sondern für jeden Leser äußerst unterhaltsam ist.

Über Christian Solmecke

Christian Solmecke
Christian Solmecke ist DER YouTube-Anwalt in Deutschland. Täglich präsentiert er seinen über 900.000 Abonnenten auf dem Kanal »KanzleiWBS« die Dosis Recht, die jeder im Alltag benötigt. Mit Rezo kämpfte er gegen die EU-Urheberrechtsreform (Artikel 13), mit Rewinside und einem Vertreter der GEMA debattierte er im World Wide Wohnzimmer. Sein Jurastudium finanzierte der Rechtsanwalt, dessen Kölner Kanzlei inzwischen mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt, als Nachrichtensprecher beim Westdeutschen Rundfunk. Noch heute ist er in TV und Radio gern gesehener Experte. Als Verfasser zahlreicher juristischer Fachbücher hat er sich den Respekt seiner Kollegen verdient, als Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet forscht er zu Rechtsfragen in den sozialen Netzen. Sein erstes Buch »Der Taschenanwalt« erreichte Platz 2 auf der »SPIEGEL«-Bestsellerliste.

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Türkenstraße 89
80799 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.