Project Mind Control

Sidney Gottlieb, die CIA und das LSD – wie der amerikanische Geheimdienst versuchte, das Bewusstsein zu kontrollieren

Hardcover, 368 Seiten
voraussichtlich ab Juni 2020 lieferbar.
ISBN: 978-3-7423-1336-2
24,99
inkl. MwSt.
Geplanter Liefertermin
Juni 2020
Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands

Aus dem Inhalt

Menschenversuche in geheimen Gefängnissen, neue Foltermethoden, bewusstseinsverändernde Drogen in Fake-Bordellen und nicht nachweisbare Gift-Attentate – alles im Auftrag der CIA. Das ist nicht der Plot eines Hollywoodstreifens, sondern Teil der Biografie des Chemikers Sidney Gottlieb, einer der tödlichsten Geheimwaffen der CIA Mitte des 20. Jahrhunderts. Als Leiter des streng geheimen MK-ULTRA-Projekts forschte er im Auftrag der US-Regierung an Wegen, das Bewusstsein von Menschen zu kontrollieren. In Geheimoperationen war Gottlieb außerdem federführend bei Attentatsversuchen der CIA auf missliebige Politiker wie Fidel Castro.

Über den Autor

Stephen Kinzer
Stephen Kinzer war als preisgekrönter Auslandskorrespondent Büroleiter der „New York Times“ in Deutschland, Nicaragua und der Türkei tätig. Er ist Senior Fellow am „Watson Institute for International Studies“ an der „Brown University“ und schreibt eine Kolumne zum Thema Weltgeschehen für den „Boston Globe“. Er lebt in Boston.

Personalisierte Produktinformationen

Pressekontakt

Münchner Verlagsgruppe GmbH
Presseabteilung
Nymphenburger Str. 86
80636 München
presse@m-vg.de

Für Ihre journalistische Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte besuchen Sie unseren Pressebereich für weitere Informationen.